Aktuelles
04.10.2019
Multifunktionsstelen
23.08.2019
Fest an der Fähre
23.07.2019
Pendelverkehr bei der Straßenbahn
Fahrplanauskunft-Online für Berlin und Brandenburg
 
Neuer VBB-Tarif ab 01. August 2005
Verkehrsverbund Berlin - Brandenburg ändert Tarife
Ab 01. August 2005 gilt im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) ein neuer Tarif.

Änderungen gibt es bei den Tarifen des verbundweit geltenden VBB-Fahrausweissortiments, aber auch beim Haustarif unserer Strausberger Straßenbahnlinie 89.

Zum Teil sind diese Änderungen mit Fahrpreiserhöhungen verbunden. Damit müssen die Berliner und Brandenburger Verkehrsunternehmen auf allgemeine Kostensteigerungen reagieren. Aber auch Einnahmerückgänge die unter anderem auf rückläufige Schüler- und Auszubildendenzahlen sowie auf sinkende Ausgleichszahlungen der öffentlichen Haushalte zurückzuführen sind, müssen kompensiert werden. Bei der Tarifanpassung haben die Verkehrsunternehmen jedoch darauf geachtet, dass die Preiserhöhungen moderat ausfallen und keine Kundengruppe besonders stark belastet wird.

Einzelne Fahrausweise bleiben von der Tarifmaßnahme gänzlich unberührt. So bleiben zum Beispiel die Fahrpreise der Tageskarten und der Kleingruppenkarten für Berlin BC und Berlin ABC konstant.

Der auf der Straßenbahnlinie 89 geltende Haustarif wird ebenfalls zum 01. August 2005 verändert. Hierbei haben wir uns von dem Grundsatz leiten lassen, einerseits eine Harmonisierung mit dem VBB-Tarif vorzunehmen und andererseits die Mehrbelastungen für unsere Fahrgäste so gering wie möglich zu halten.

Fahrpreiserhöhungen im Haustarif gibt es bei den Zeitkarten, wo erstmals seit der Euro-Einführung wieder eine Preisanpassung erfolgt. Diese wird dadurch abgefedert, dass die allgemein im VBB-Gebiet geltenden Mitnahmeregelungen übernommen werden. So können zum Beispiel Inhaber von Wochen-, Monats- und Jahreskarten ab sofort an Samstagen, Sonn- und Feiertagen einen Erwachsenen und bis zu drei Kinder im Alter von 6-13 Jahren unentgeltlich mitnehmen.

Bei der Wochenkarte wurde der Fahrpreis zwar erhöht, dafür aber die Gültigkeit auf 7 Tage ausgedehnt. Auch hier gilt die VBB-Mitnahmeregelung.

Bei den Einzelfahrausweisen konnte auf eine Preiserhöhung verzichtet werden. Allerdings werden ab 01. August 2005 auch auf der Straßenbahnlinie 89 keine Sammelkarten mehr angeboten. Die Gründe hierfür liegen in einem erhöhten Vertriebsaufwand beim Verkauf dieser Fahrausweise über die Automaten. Darüber hinaus ist der Verkauf von Sammelkarten in der Tarifstruktur des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg nicht vorgesehen. Vor allem aber ermöglicht der zukünftige Verzicht auf die Sammelkarte, dass der Fahrpreis für einen Einzelfahrausweis auf der Straßenbahnlinie 89 weiterhin bei 1,10 € (ermäßigt 0,80 €) konstant gehalten werden kann.

Mit diesen, aus unserer Sicht moderaten, Fahrpreisanpassungen konnte erreicht werden, dass Nutzer der Straßenbahnlinie 89 mit dem Haustarif weiterhin weitaus günstiger fahren, als mit dem ansonsten geltenden VBB-2-Waben-Tarif.

Die Strausberger Eisenbahn GmbH hat sich bemüht eine ausgewogene Tarifanpassung vorzunehmen und Mehrbelastungen für Sie als Fahrgäste weitestgehend zu vermeiden. Die Fahrgäste, für die der neue Tarif trotz dieser Bemühungen dennoch zu Mehrbelastungen führt bitten wir um Verständnis.

Darüber hinaus stehen Ihnen unsere Mitarbeiter im Kundenpavillon an der Straßenbahn-endhaltestelle „Lustgarten“ persönlich oder telefonisch (03341-22 565) für Auskünfte zur Verfügung.

Die genauen Änderungen im Haustarif der Straßenbahnline 89 sind hier.

Ihr Draht zu uns
Mo - Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: 03341 / 225 65
E-Mail:
 

Fahrauskunft
VBB fahrinfo
am
um
ab
an


Kontakt
Strausberger Eisenbahn GmbH
c/o Stadtwerke Strausberg GmbH
Kastanienallee 38
15344 Strausberg
 
Tel.: 03341 / 345-380
Fax: 03341 / 345-410
 
Kontakt ׀ Impressum ׀ Datenschutzerklärung ׀ Sitemap
© Strausberger Eisenbahn GmbH